Family - Trekking - Alba

Wander mit der Familie - Alba und der Tanaro-Park

Einfacher Stadtspaziergang, der von der Stadtmitte Albas zum Fluss Tanaro und am Flussufer entlangführt. Eine anregende Route für Leckermäuler: Schokoladenduft, Trüffelauslagen, Grünflächen und Spielplätze für jede Altersklasse.

 

Als Ausgangspunkt empfehlen wir Ihnen die Piazza Medford. Dort befindet sich ein großer, gebührenfreier Parkplatz, von dem aus Sie das große, für seinen Brotaufstrich berühmte Unternehmen sehen (und riechen) können. Von dort überqueren Sie die Piazza Garibaldi in Richtung Zentrum und nehmen dann die Via Cavour. Die historischen Gebäude, die diese Straße säumen, geben bereits einen Vorgeschmack auf den mittelalterlichen Ursprung der Stadt. Kurz vor einem mittelalterlichen Turmhaus biegen Sie nach rechts in die Via Toppino ab und gelangen auf die für den Autoverkehr gesperrte Piazza Pertinace, wo sich unter Plexiglas die Überreste eines römischen Tempels befinden.

Nachdem Sie den schönen, kleinen Platz überquert haben, auf dem am Samstagvormittag traditionell der Mercato della Terra Slow Food stattfindet, nehmen Sie die enge Via Ravina, die Sie in die Via Vittorio Emanuele II führt. Gehen Sie in dieser auch als „Via Maestra“ bezeichneten Straße nach rechts. Die für den Fahrzeugverkehr gesperrte und von zahlreichen Geschäften gesäumte Straße ist ungefähr 1 km lang und führt durch die gesamte Altstadt Albas. Am besten schauen Sie auf Ihrem Weg häufig nach oben, um die verschiedenen mittelalterlichen Häuser und Türme zu bewundern, die sich mit Gebäuden im Liberty-Stil (einer italienischen Variante des Jugendstils) abwechseln. Links, in Höhe der Hausnummer 11, befindet sich beispielsweise die Casa Fontana mit einem merkwürdigen Terrakotta-Fries mit tanzenden Figuren, das sich über die gesamte Fassade zieht. Auf Höhe der Hausnummer 19 treffen Sie dagegen auf das Tor, das in einen großen Hof mit dem Eingang zum städtischen Museum für Archäologie und Naturkunde „F. Eusebio“ führt. Während der internationalen Trüffelmesse findet in diesem Hof traditionell der Welttrüffelmarkt (Mercato Mondiale del Tartufo) statt. Zudem ist er Ort für viele andere Events in der Stadt. Im Sommer gibt es dort einen schönen Spielplatz.

Read More

Folgen Sie weiter der Via Vittorio Emanuele II bis zur Piazza Michele Ferrero, wo sich vor Ihnen eine herrliche Kulisse auftut: Die mit Arkaden versehenen Gebäude an den beiden langen Seiten stammen aus dem 19. Jh., die Hauptanlage des Platzes dagegen ist modern.  An diesem Ort lohnt ein längerer Aufenthalt, denn der Platz ist komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Bodenbelag ist mit bunten Vierecken gestaltet, die ohne störende Autos zum Spielen und Hüpfen einladen. Seitlich sind einige Skulpturen aufgestellt, am Ende des Platzes in Richtung Viale Italia sehen Sie dagegen den herrlichen Brunnen, der Giovanni Ferrero gewidmet ist, der zusammen mit seinem Bruder Pietro die größte Süßwarenindustrie Italiens gründete und mit dem Verdienstkreuz „Cavaliere del Lavoro“ ausgezeichnet wurde. Lange Rampen verlaufen neben den Wasserbecken und locken Kinder, die sich beim Rennen austoben können.

Kehren Sie nun wieder um und folgen Sie der Via Vittorio Emanuele II bis zur Piazza Risorgimento, die auch als Piazza del Duomo bekannt ist, da sich dort die beeindruckende Kathedrale San Lorenzo befindet. An diesem Platz finden Sie auch das Rathaus und im Haus Nummer 2 das Tourismusbüro. Biegen Sie nun nach rechts in die Via Manzoni ein und gehen Sie dann auf der Via Vernazza weiter bis zu den Parkplätzen an der Piazza Guglielmo Marconi und der Piazza Senatore Cagnasso. Halten Sie sich rechts und setzen Sie Ihren Weg auf dem Corso Nino Bixio fort. Nach zirka 700 m treffen Sie rechts auf die Via San Rocco und auf den Piazzale Cesare Pio, der den Beginn des Parco Fluviale del Tanaro markiert. Der Park erstreckt sich am Ufer des Flusses Tanaro mit einer schönen, ungefähr 1 km langen Promenade, die vollständig auf Schotterwegen verläuft. Freuen Sie sich auf Wiesen, auf denen sich Ihre Kinder austoben können, auf Bänke für ein Ruhepäuschen und schöne Ausblicke auf den Fluss. Vom Parkplatz folgen Sie dem am tiefsten liegenden Weg nach rechts und gelangen zum Spielplatz. Nach einer Ruhepause erklimmen Sie über eine Treppe den Damm und setzen Ihren Weg rechts auf dem Schotterweg fort. Es geht leicht bergab durch einen kuriosen Tunnel, der aus einem riesigen Metallrohr gebildet ist. Ein ideales Plätzchen für Ihre Kinder, die unter und auf der grasbewachsenen Brücke spielen können.

Weiter geht es vorbei an der Skateboard-Anlage und anschließend nach links rund um den Golfplatz parallel zum Fluss. Ihr Weg führt geradeaus und vorbei an einer nach Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder, benannten Lichtung den Damm hinauf. Wenden Sie sich dann nach rechts. Vorbei an Sportanlagen gelangen Sie in die Via Generale Carlo Alberto Dalla Chiesa, die Sie links einschlagen. Laufen Sie die Via Tanaro ein Stück nach rechts und lassen Sie die Sportplätze hinter sich. Am Kreisel biegen Sie rechts in den Corso Matteotti ein, der Sie wieder zur Piazza Medford führt.

Hinweise
Königin der Gastronomie Albas ist zweifelsohne die weiße Trüffel, die bereits im 18. Jh. an den europäischen Höfen als Köstlichkeit galt. Die typische Küche ist die des Piemonts mit einem Reigen an Vorspeisen (allen voran mit dem Messer klein geschnittenes rohes Fleisch und Vitello tonnato), Nudelspeisen wie „tajarin al sugo d‘arrosto“ (dünne Bandnudeln mit Bratensauce) und „agnolotti al plin“ (gefüllte Teigtaschen) und schließlich den Hauptspeisen wie geschmortem Rindfleisch mit Barolo-Sauce. Zu den typischen Weinen der Gegend gehören u. a. Nebbiolo, Dolcetto und Barbera, alle mit Ursprungsbezeichnung aus Alba und DOC-Prädikat.  Zahlreich sind die Käsespezialitäten wie der Robiola d‘Alba, der nur aus Kuhmilch gefertigt und frisch verzehrt wird. Bei den Süßspeisen kosten Sie die Albesi, Schokopralinen mit Rum. Kinder dagegen werden vor allem vom Kuchen aus Haselnüssen begeistert sein, deren Königin die Sorte „Tonda Gentile delle Langhe“ ist, und vom Torrone d‘Alba.

 

Franco Vogliono und Annalisa Porporato

 

DURCHQUERTE GEBIETE

Langhe

DOWNLOAD

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Abfahrt
Alba
1 Piazza Risorgimento
12051
Italien
Ankunft
Alba
1 Piazza Risorgimento
12051
Italien
Typologie
Schleife
Distanz
6.6 km
Schwierigkeit
Leicht
Geschätzte Zeit
1:30 hours

ZUGÄNGLICHKEIT

Für alle zugänglich
Family and child friendly

Along the way:

Picnic area along the trail
Fountains / water points along the trail

Point of interest along the way

Abfahrt:
Alba
1 Piazza Risorgimento
12051 Cuneo
Italien
Ankunft:
Alba
1 Piazza Risorgimento
12051 Cuneo
Italien

Höhenprofil

Loading altitude profile...

    Empfohlene Routen