Loading...

Fossilienmuseum

Ein Schauspiel, das seit fünf Millionen Jahren in Asti aufgeführt wird. Willkommen im Fossilienmuseum.

 

Auf einem Meer fahren, das es nicht mehr gibt, und versuchen, sich eine ferne Welt vorzustellen, die jedoch ebenso real wir gefährlich war: In jener Welt lebte Tersilla, der Wal, der verletzt auf den Grund sank, dort wo sich heute der Ortsteil San Marzanotto erhebt. Er war ein seltenes Exemplar und zählte zu den ersten Walen, die ausstarben, und vielleicht hat er sich aus diesem Grund finden lassen, um seine Geschichte zu erzählen und die des Lebens dieser Meeresgründe, die heute mit Weinbergen bedeckte, grüne Hügel sind. Gefunden hat ihn 1993 ein Bauer, der sein Land bearbeiten wollte: Er begriff sofort, dass es sich nicht um ein simples Fossil handelte, eines der vielen über die man in diesem Landstrich förmlich stolperte. Es waren große Knochen, die nicht enden wollten. Das 7 Meter lange Tier lebte vor 3,5 Millionen Jahren im prähistorischen Meer der heutigen Po-Ebene. Seine Todesursache ist unbekannt, aber man weiß sicher, dass sich große Haie von seinem Körper nährten. Sie schlugen ihre Kiefer mit solcher Wucht in den Kadaver, dass einige ihrer Zähne noch heute in den Knochen des armen Tersilla stecken.

 

Adresse
Corso Alfieri, 381 - Asti
Contacts
enteparchi@parchiastigiani.it
+39 0141 592091

Ein magischer Ort in den Mauern eines ehemaligen Klosters, der uns mitnimmt auf eine Reise in das „pliozäne Becken des Astigiano“.

Tersilla bekam seinen Namen von der Besitzerin des Grundstücks, auf dem er gefunden wurde. Er kam zu uns in Gesellschaft einiger seiner entfernten Verwandten, wie dem herrlichen Wal Viglianottera (der in den Weinbergen von Vigliano d’Asti gefunden wurde; daher der Name), einigen prähistorischen Delfinen und einer Unmenge an Fossilien. Sie alle sind perfekt erhalten und befinden sich im Museo dei Fossili - Parco Paleontologico Astigiano (Fossilienmuseum – Paläontologischer Park des Astigiano) mit Sitz in einem Flügel des großartigen Michelerio-Komplexes. Der historische Palazzo aus dem 16. Jahrhundert entstand als Kloster mit einer herrlichen Kirche. Dann wurde er als Waisenhaus genutzt und ist heute ein Museumszentrum und kultureller Treffpunkt. Nahe Zeugnisse ferner Meere befinden sich mitten in der Altstadt von Asti und in den Schutzgebieten unter der Leitung des Parco Paleontologico Astigiano. Dazu zählen das Naturschutzgebiet des Val Sarmassa in den Gemeinden Vinchio, Vaglio Serra und Incisa, die Geostätte von Cortiglione und das Naturschutzgebiet Valle Andona, Valle Botto, Val Grande, die alle besichtigt werden können und in denen periodisch Workshops und didaktische Aktivitäten stattfinden.

 

Paleontologico

Ein Museum, das die Jüngsten anspricht und die Großen fasziniert.

Fossilien, die aus fernen Erdzeitaltern stammen, scheinen über unserer Gegenwart zu wachen. Das prähistorische Meer der Po-Ebene oder das Miozän und das Pliozän: Es gibt zwei Besichtigungsrundgänge. Auf einem bewundert man die fossilen Skelettreste von Walen, die aus der Zeit stammen, als die Po-Ebene unter Wasser lag. Der andere Rundgang stellt die allgemeine und die territoriale Paläontologie vor. Zum Abschluss verzaubern die Farben eines großen tropischen Aquariums und beleben die Erinnerung an jenes Meer, das sich von diesem Landstrich zurückzog und anderen Lebensformen und Geschichten Platz machte.

Montag: 11:00-17:00
Dienstag: Abgeschlossen
Mittwoch: 11:00-17:00
Donnerstag: 11:00-17:00
Freitag: 11:00-17:00
Samstag: 11:00-18:00
Sonntag: 11:00-18:00
6 Januar
11:00
18:00
Osternmontag
11:00
18:00
25 April
11:00
18:00
1 Kann
11:00
18:00
2 Juni
11:00
18:00
15 August
11:00
18:00
8 Dezember
11:00
18:00
24 Dezember
11:00
17:00
31 Dezember
11:00
17:00
Besuchbar
JA
Free single visit
JA
Guided single visit
JA
Audio guide single visit
NO
Free groups visit
JA
Guided grups visit
JA
Audio guide groups visit
NO
Besuch nach Vereinbarung
SI
€ 7,00
Eintritt
€ 5,00 per bambini 6-14 anni, € 6,00 per over 65
Ermäßigter Eintritt
Barrierefrei
JA
Haustiere willkommen
JA
Parkplatz
JA
Busparkplatz
JA
Buchhandlung
JA
Cafeteria
NO
Game kit
Erlebnisführungen
Durante le festività.
Workshop
Durante gli eventi e visite a tema.

Hör den Podcast:

 

 

Die auf der Seite enthaltene Informationen können verändert werden. Wir empfehlen, die Daten weiter zu überprüfen und sich direkt an dem für Sie interessanten Kulturgut bzw. Dienstleistung zu wenden, um Ihren Aufenthalt in Langhe Monferrato Roero in vollen Zügen zu genießen.

44.8991716, 8.1971748

Ente Turismo Langhe Monferrato Roero
Piazza Risorgimento, 2 - 12051 ALBA (CN)
Tel.+39.0173.35833 - Fax +39.0173.363878
info@visitlmr.it