Loading...

Ausgrabungsstätte Augusta Bagiennorum

Bene Vagienna, eine tausendjährige Geschichte taucht wieder auf und verblüfft.

 

Bene, d.h. gut. Es ist ein Fixpunkt, etwas Positives, von dem aus man starten kann, um eine Reise in die Zeit zu unternehmen, in der die Römer unter Kaiser Augustus die Ländereien des Piemonts eroberten, die von den Ligurern besiedelt waren. Hier lebten die Bagienner (oder Vegenner) und die Römer errichteten eine Kolonie, die sie Augusta Bagiennorum (oder Vagiennorum) nannten, zum selben Zeitpunkt, als nicht weit entfernt Pollentia (Pollenzo) und Alba Pompeia (Alba) entstanden. Augusta Bagiennorum wurde schnell zu einem strategisch wichtigen Kontrollzentrum des Verkehrs zwischen der Po-Ebene, den Tälern der Po-Zuflüsse, den Alpenpässen und dem Meer. Im Mittelalter folgten verschiedene Feudalherren aufeinander, vom Bischof von Asti bis zu den mächtigen Costa aus Chieri, bis der Ort unter die Herrschaft der Savoyer kam und das Schicksal des Königreichs Italien teilte.

 

Adresse
Frazione Roncaglia - Bene Vagienna
Contacts
info@archea.info
+39 380 6907716 (Archea)
+39 0172 654152 (Comune)

Assandria und Vacchetta: die Archäologen, die Augusta Bagiennorum ans Licht holten.

Wie zwei Indiana Jones gingen Giuseppe Assandria und Giovanni Vacchetta von Unterlagen und Landkarten aus. Eine Notiz in einem Briefwechsel aus dem 17. Jahrhundert, verfasst von Monsignor Agostino della Chiesa aus Saluzzo, erzählte von gewissen Säulen, die in der Ebene von Roncaglia aufgetaucht seien. Das reichte aus, um den Weg der beiden zu erleuchten und sie begannen mit den Ausgrabungen genau an der Stelle, die die Dokumente erwähnt hatten: in jener ausgedehnten Ebene. Die Ausgrabungskampagne war nicht einfach, aber den beiden Archäologen und Gelehrten gelang es, 1892 und 1909 nach und nach die römische Kolonie aus dem 1. Jahrhundert v.Chr. ans Tageslicht zu bringen: Hier zeichnete sich der decumanus ab, dort ein Haus und viele Scherben, Amphoren und Fundgegenstände.

Waffen, Amphoren, Inschriften, kleine Statuen und Ziegelsteine, die bei den Ausgrabungen gefunden wurden, füllen heute die Säle des Palazzo Lucerna di Rorà aus dem 18. Jahrhundert, der zum Museo Civico Archeologico (Städtisches Archäologiemuseum) wurde.

 

sito archeologico bene vagienna

Ein Rundgang gegen das Vergessen.

Dank der Ausgrabungen hat Augusta Bagiennorum nach und nach seine Straßen und Formen wiedergefunden und enthüllt eine Stadt mit einer Fläche von rund 21 Hektar, die von einem Wallgraben mit monumentalen Toren an den beiden Zugängen begrenzt wird. Im Innern der aktuellen Ausgrabungsstätte folgt der Besichtigungsrundgang (mit erklärenden Tafeln, die eine Rekonstruktion der ursprünglichen Anlage zeigen) der Landstraße, die an der kleinen Kirche San Pietro beginnt, und schließt die Überreste des Theaters und des Amphitheaters ein. Im Innenhof des Bauernhofs Cascina Ellena wurde hingegen ein echter Römischer Garten rekonstruiert, in Anlehnung an die römische Tradition der Hausgärten des 1.-2. Jahrhunderts v.Chr., in denen Gemüse, Obst und Kräuter für das tägliche Leben angebaut wurden.

Montag: 0:00-24:00
Dienstag: 0:00-24:00
Mittwoch: 0:00-24:00
Donnerstag: 0:00-24:00
Freitag: 0:00-24:00
Samstag: 0:00-24:00
Sonntag: 0:00-24:00
1 Januar
0000
2400
6 Januar
0000
2400
Ostern
0000
2400
Osternmontag
0000
2400
25 April
0000
2400
1 Kann
0000
2400
2 Juni
0000
2400
15 August
0000
2400
1 November
0000
2400
8 Dezember
0000
2400
24 Dezember
0000
2400
25 Dezember
0000
2400
26 Dezember
0000
2400
31 Dezember
0000
2400
Besuchbar
JA
Free single visit
JA
Guided single visit
JA
Besuch nach Vereinbarung
SI
gratuito
Eintritt
Barrierefrei
JA

Hör den Podcast:

 

 

Die auf der Seite enthaltene Informationen können verändert werden. Wir empfehlen, die Daten weiter zu überprüfen und sich direkt an dem für Sie interessanten Kulturgut bzw. Dienstleistung zu wenden, um Ihren Aufenthalt in Langhe Monferrato Roero in vollen Zügen zu genießen.

44.5548495, 7.8462231

Ente Turismo Langhe Monferrato Roero
Piazza Risorgimento, 2 - 12051 ALBA (CN)
Tel.+39.0173.35833 - Fax +39.0173.363878
info@visitlmr.it