Bra, Stadt der Kunst und der Kultur, Bra, Geburtsort von Slow Food und heute eine Città Slow.

Bra, eine Stadt, die auf Lebensqualität achtet, Bra, ein Salon, durch den man spazieren und in dem man unerwartete Winkel entdecken kann. Bra, mit seiner uneinnehmbaren Anhöhe, die das Tal des Tanaro überwacht und der Langa zuzwinkert. Bra, dessen verstreute Ortsteile das Roero mit seinen Wäldern und den Rocche streifen, das Bra der hochwertigen Produkte, die Gourmets aus aller Welt anlocken. Das römische und das barocke Bra, das Bra der Sozialheiligen und des Heiligen Cottolengo, das Bra der Museen für alle, aber auch das Bra des sommerlichen Aperitifs, Bra als perfektes Ambiente für die Werke von Giovanni Arpino, das moderne Bra, das die Sprachen der Welt spricht, dank der Studierenden der Università di Scienze Gastronomiche in Pollenzo.