Trekking - Monferrato

Via dei Santi - Etappe 3

Vom Dorf San Carlo geht es weiter bergab und durchquert das Dorf, bis wir den Bahnhof von Baldichieri d‘Asti, einen wichtigen Knotenpunkt, und den Bahnhof von Villafranca d'Asti erreichen. Dann geht es weiter, über die SR10, bis zum Zentrum des Dorfes Baldichieri d‘Asti.

Es war ein römischer Militäraußenposten, von dem wir einige Nachrichten aus dem ersten Jahrhundert n. Chr. haben. Die folgenden Informationen gehen auf das Jahr 969 n. Chr. zurück. Zuerst im Besitz des Bischofs von Asti, dann 1553 von französischen Truppen zerstört, dann 1575 an den Savoyen übergeben und 1619 als Fehde gewährt. Unter den historisch interessanten Gebäuden sind das Rathaus aus dem 18. Jahrhundert, das vor kurzem teilweise restauriert wurde, die Pfarrkirche San Secondo und der Rest der Burg, wahrscheinlich eine Festung, die heute wiederhergestellt und für wechselnde Ausstellungen genutzt wird, sowie ein kleines Restaurant mit herrlichem Blick auf das Tal darunter zu nennen.

Wir verlassen den Konzentrik von Baldichieri d‘Asti, entlang der Viale Benedetto Croce und fahren weiter nach Cascina Mandoletta, dann durch große Waldgebiete. Die Route führt weiter entlang des Bergrückens bis zum Tal im Weiler Salesina, von wo aus wir nach Norden in Richtung Cortandone weiterfahren, wobei wir immer Gebiete mit reinem Waldcharakter durchqueren, die sich abwechselnd im Tal und auf dem Bergrücken erstrecken.

Wir erreichen dann das Ende der dritten Etappe, die dem Zentrum des Dorfes Cortandone entspricht. Die Stadt stand historisch gesehen im Mittelpunkt zahlreicher Kämpfe zwischen Familien, um das Territorium in Besitz zu nehmen. Nach zahlreichen Besitzerwechseln und Diskussionen, die oft zu Aggressionen und Gewalttaten führten, erreichen wir 1619, wo es mit Zustimmung des Savoyer Hofes drei Versender geben wird, die zur Familie Broglia, Facello und Pelletta gehören. Nach dem Verkauf der Titel und Territorien der Familie Broglia an die Familie Facello im Jahr 1654 gab es nur zwei Familien für mehr als ein Jahrhundert, als sie direkt unter die Regierung der Savoyen kamen. Wichtige Zeugnisse sind die Kirche Sant'Antonio, die Kirche San Salvatore und die zahlreichen Votivsäulen, die über das ganze Gebiet verteilt sind.

DURCHQUERTE GEBIETE

Monferrato

DOWNLOAD

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Abfahrt
San Carlo (Tigliole d'Asti)
14011
Italien
Ankunft
Cortandone
Via della Costa
14014
Italien
Typologie
Linear
Distanz
21 km
Schwierigkeit
Leicht
Geschätzte Zeit
5:30 hours

ZUGÄNGLICHKEIT

Along the way:

Fountains / water points along the trail

Point of interest along the way

Abfahrt:
San Carlo (Tigliole d'Asti)
14011 Asti
Italien
Ankunft:
Cortandone
Via della Costa
14014 Asti
Italien

    Empfohlene Routen

    Höhenprofil

    Loading altitude profile...

    The stages of this itinerary

    Back to the main itinerary

      Empfohlene Routen