Trekking - Roero - Pocapaglia - Sentiero della Masca Micillina

Wanderweg der Hexe Micilina

Ziel des Wanderwegs der Hexe Micilina ist, dem Besucher Kenntnisse über die Geschichten und Überlieferungen des Volkes zu vermitteln, die bis Ende des vergangenen Jahrhunderts die Orte der Rocche kennzeichneten. Geschichten von den „Masche“ genannten piemontesischen Zauberinnen und von Hexen, die gut zu diesem unwegsamen Gebiet voller Tücken und Geheimnisse passen.

Micilina, deren richtiger Name eigentlich Michelina war, kam aus Barolo und heiratete einen Bauern aus Pocapaglia. Sie war klein und missgestaltet, mit finsterem Gesicht, wenigen verworrenen weißen Haaren, einer Hakennase und einem zahnlosen Mund, und dazu schielte sie noch und ging langsam und gebeugt. Wenn sie vorbeiging, passierten im Ort die komischsten Dinge. Der Mann verprügelte sie von morgens bis abends, und wenn er sie suchte, ließ sie sich nicht finden, und darum hatte er begonnen zu sagen, er habe keine Frau, sondern eine „Masca“, eine Hexe, geheiratet, die vor seinen Augen verschwand und wieder auftauchte, wenn man es am wenigsten erwartete. Ein Buch von 1700 erzählt all diese Geschichten und ist im Museum Palazzo Traversa in Bra verwahrt. Auch der Inquisitionsprozess ist überliefert. Zuständig war das Gericht von Savigliano, das einen Inquisitor mit dem Richter von Cherasco entsandte, um die Tatsachen zu ermitteln. Micilina gestand und gab die Namen vieler anderer Hexen, besonders aus Barolo, an, und wurde verurteilt. Sie wurde zunächst erhängt, damit die Seele sich nicht vom Körper trenne, und anschließend verbrannt. Ihre Asche wurde zwischen den Rocche von Pocapaglia verstreut, wo sie, wie zuvor von ihr angedroht, mehrmals in der Form einer Katze oder eines Ziegenbocks erschien. Als Erinnerung an diese Vorkommnisse bleibt der Berg, wo sie erhängt wurde, und der deshalb den Namen „Bric d’la Masca Micilina“ erhielt.

Für die Begehung des Weges ziehen sie bitte die spezifischen GPS-Pfade und die auch auf der Webseite des Öko-Museums der Rocche veröffentlichte Wanderkarte zu Rate. Kürzlich aufgetretene Erdrutsche haben nämlich dazu geführt, dass die Anfangsstrecke verlegt werden musste, um das Begehen des Weges für Einheimische und Touristen sicher zu machen.

 

 

WANDERWEG AUDIOFÜHRUNG: Um die Audioführung mit integriertem GPX-Track zu nutzen, können Sie die kostenlose Izi.Travel-App auf Ihr Smartphone herunterladen und die Geolokalisierung aktivieren: Auf diese Weise wird an den Sehenswürdigkeiten eine automatische Beschreibung aktiviert, die entsprechenden Geschichten und Kuriositäten erzählt.

Klicken Sie hier um die Audioführung im Browser vorzuschauen.

DURCHQUERTE GEBIETE

Roero

DOWNLOAD

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Abfahrt
Pocapaglia
Strada San Giusto
12040
Italien
Ankunft
Pocapaglia
Strada San Giusto
12040
Italien
Typologie
Schleife
Distanz
4.5 km
Schwierigkeit
Leicht
Geschätzte Zeit
1:30 hours

ZUGÄNGLICHKEIT

Along the way:

Fountains / water points along the trail

Point of interest along the way

Abfahrt:
Pocapaglia
Strada San Giusto
12040 Cuneo
Italien
Ankunft:
Pocapaglia
Strada San Giusto
12040 Cuneo
Italien

    Empfohlene Routen

    Höhenprofil

    Loading altitude profile...

    The stages of this itinerary

    Back to the main itinerary

      Empfohlene Routen