MTB - Monferrato - Corsione

Cammini delle Alte Colline Ombrose e delle Colline Chiare – Etappe 4

Die Strecke beginnt im Wohngebiet Corsiones. Man fährt Via Cesare Battisti ab, indem man das Dorf verlässt. Man geht rund 2 Km die Verbindungstraße nach Frinco, Strada Vallie, entlang weiter, bis die Abzweigung in der Ortschaft Val Marchese zu erreichen. Hier biegt man nach links in Richtung Frinco ab. Die Straße entlang sind die beeindruckende Teilansicht in Richtung des Wohngebiets und die Ackerländer des Versa-Tals bemerkenswert.

Wenn man in Frinco ankommt, geht man weiter, indem man den historischen Kern in Via Vittorio Emanuele II durchquert. Von Piazza del Monumento geht man rund 400 m bis zu einer Kreuzung weiter.

Davon biegt man nach rechts in die Provinzstraße 36 ein und man fährt etwas mehr als 100 m an ihr entlang. In der Nähe von einer Abzweigung verlässt man die Provinzstraße, um nach links in den Schotterweg einzubiegen: Er durchquert die Ackerländer.

Auf dem Schotterweg führt die Strecke 2 Km immer geradeaus fort, bis die Provinzstraße 87 auf der linken Seite zu kreuzen. Nach 300 m geht man geradeaus weiter, indem man die Straße von Asti nach Chivasso überquert. Nach 100 m vom Übergang biegt die Route nach links ab, indem sie die Provinzstraße verlässt, um noch die weiten Ackerländer auf dem Schotterweg zu durchqueren.

Man geht 1,5 Km auf dem Schotterweg immer geradeaus bis zu seiner Abzweigung weiter: Davon biegt die Strecke nach rechts ab.

Nach rund 700 m findet man sich wieder einer Abzweigung von Schotterwegen gegenüber. Die Strecke führt auf der linken Seite fort, indem sie gleichmäßige Ackerländer durchquert, bis in Tonco anzukommen.

Read More

Indem man das Versa-Tal hinaufsteigt, taucht das sonderbare Profil der imposanten Pfarrkirche auf: Sie ist ein gewaltiger Bau des achtzehnten Jahrhunderts und wurde Sankt Mariä Himmelfahrt und Sankt Josef geweiht. Sie wurde aus dem Plan von F. Caselli aus Tonco erbaut und ist wegen ihres spitzen Giebelkirchturms originell.

Das Wohngebiet ist durch kleine aber wertvolle Stadtviertelkirchen (die kleinen Kirchen Sankt Johann, Sankt Antonius, Sankt Hieronymus, Mariä Verkündigung, Sankt Martin) verziert und weist die Zeichen einer adligen Vergangenheit durch die geschmackvollen Villa Toso und Villa Mensio aus dem achtzehnten Jahrhundert und das Rathaus auf.

Eine Besonderheit Toncos ist die Tatsache, dass das Wohngebiet durch die Anwesenheit vieler alten Haustoren auf seinen Straßen gekennzeichnet. Die Haustore verbergen die Höfe der überholtsten Landhäuser des Dorfes. Nicht selten sind sie durch die Anwesenheit eines geräumigen Bogens aus unverputzten Ziegeln vereint. Der Bogen schmückt weiter den Eingang ins Landhaus aus.

DURCHQUERTE GEBIETE

Monferrato

DOWNLOAD

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Abfahrt
Corsione
6 Via Vittorio Emanuele
14020
Italien
Ankunft
Tonco
14039
Italien
Typologie
Linear
Distanz
11.5 km
Schwierigkeit
Dazwischenliegend
Geschätzte Zeit
2:50 hours

ZUGÄNGLICHKEIT

Along the way:

Picnic area along the trail
Fountains / water points along the trail

Point of interest along the way

Abfahrt:
Corsione
6 Via Vittorio Emanuele
14020 Asti
Italien
Ankunft:
Tonco
14039 Asti
Italien

Höhenprofil

Loading altitude profile...

The stages of this itinerary

Back to the main itinerary

    Empfohlene Routen